Klar bleiben – feiern ohne Alkoholrausch

Schulbasierte Präventionsmaßnahme zur Reduktion des Rauschtrinkens im Jugendalter

Es wird eine schulbasierte Präventionsmaßnahme „Klar bleiben“ zur Vermeidung und Reduktion riskanten Alkoholkonsums für Jugendliche der 10. Klassenstufe entwickelt. Als Basis dienen theoretische Modelle und empirische Evidenz zum Alkoholkonsum Jugendlicher. Darüber hinaus werden Erfahrungen aus der Präventionsmaßnahme „Be Smart - Don’t Start“ genutzt.

Ziel der Maßnahme ist die Reduktion des Rauschtrinkens und der mit riskantem Alkoholkonsum verbundenen Konsequenzen.

Im Rahmen einer cluster-randomisierten Kontrollgruppenstudie wird die entwickelte Präventionsmaßnahme auf ihre Akzeptanz und Wirksamkeit hin untersucht.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden sich auf der Internetseite des Programms.

Literaturverzeichnis zu diesem Projekt

Beginn: 2015

Förderung

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung